18.11.2021 | Webseminar "Windenergie und Artenschutz - Vorschläge zur Konfliktvermeidung"

Die Webseminarreihe geht praxisnah und interaktiv weiter. Wir tauschen uns jeden dritten Donnerstag im Monat zu aktuellen Themen der erneuerbaren Energien in Baden-Württemberg aus. Dabei orientiert sich die Wissensvermittlung durch eine Reihe von Expertinnen und Experten an realen Projekten und Fallbeispielen. Der Erfahrungsaustausch steht im Vordergrund und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich direkt mit Fragen und Anregungen einbringen.  

Am Donnerstag, 18. November 2021, 11.00 - 12.15 Uhr, steht das Thema "Windenergie und Artenschutz - Vorschläge zur Konfliktvermeidung"  im Fokus des Webseminars.

Die Politik stellt die Weichen auf Klimaneutralität. In diesem Sinne gilt es den Energiesektor mithilfe der erneuerbaren Energien voranzubringen und gleichzeitig die unterschiedlichen Interessen verschiedenster Akteure zu berücksichtigen. Im Bereich der Windenergie sind mitunter die Belange des Artenschutzes von zentraler Bedeutung für die Flächensuche, den Bau und Betrieb von Windenergieanlagen. Gemäß der aktuellen Planungs- und Genehmigungspraxis kann es dabei in der Abwägung zwischen Klima- und Artenschutz zu Konflikten kommen -  obwohl beides im Einklang realisierbar ist. Um eine Lösung zur Konfliktvermeidung in der Praxis herbeizuführen, beschäftigen sich zahlreiche Player aus dem Naturschutz- und dem Windenergiebereich, der Wissenschaft und der Politik mit dieser Fragestellung. So auch die beiden Referenten des Webseminars.

Herr Dr. Frank Musiol, Leiter Fachgebiet Systemanalyse / Team Windenergie, Zentrum für Sonnenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) wird über erste Erkenntnisse zur Naturschutzforschung am Windenergietestfeld Geislingen-Donzdorf berichten. Herr Johannes Enssle, Vorsitzender, NABU (Naturschutzbund Deutschland) Landesverband Baden-Württemberg e. V. wird einen Diskussionsbeitrag mit Vorschlägen zur Flächensteuerung von Windenergie und Artenschutz in Baden-Württemberg geben. Im Anschluss an die beiden Vorträge haben Sie die Gelegenheit Ihre Fragen und Anregungen einzubringen.

Download des Programms als PDF.

Hier geht's bereits jetzt zur kostenfreien Anmeldung.

Für die Durchführung des Webseminars nutzen wir GoToWebinar. Überprüfen Sie schon jetzt die  Systemanforderungen, um Nutzungsprobleme mit GoToWebinar zu vermeiden.

Bei Rückfragen steht Ihnen gerne Sandra Majer, Projektmanagerin der Plattform EE BW, per E-Mail oder telefonisch (sandra.majer(at)erneuerbare-bw.de, 0711-7870-322) zur Verfügung.

Mit diesem Webseminar endet unsere Reihe für das Jahr 2021. Gerne laden wir Sie weiterhin zu weiteren Veranstaltungen außerhalb unserer Terminserie ein und freuen uns bereits darauf, Sie im neuen Jahr wieder zu unserer Webseminarreihe begrüßen zu dürfen.

Zurück
X

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen AkzeptierenImpressumDatenschutz