Logo

Wärmewende live erleben

Größte Solarwärmeanlage Deutschlands entsteht in Ludwigsburg

Die Bauarbeiten zu Deutschlands größter Solarwärmeanlage „SolarHeatGrid“ der Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim sind in vollem Gange. Mit einer Kollektorfläche von 14.800 Quadratmetern und einer maximalen Leistung von 9 Megawatt wird die Anlage schon in der ersten Jahreshälfte 2020 die sommerliche Wärmeerzeugung für das Fernwärmenetz der Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim übernehmen. Zum Projekt gehört neben dem Feld mit Solarkollektoren ein Wärmespeicher mit 2000 Kubikmetern Speichervolumen, was rund 13.000 vollen Badewannen entspricht. Mit dem Projekt werden jährlich etwa 3700 Tonnen CO2 eingespart.

Das solarthermische Kraftwerk ist dabei die ideale Ergänzung zum bestehenden Holzheizkraftwerk (HHKW), das im Sommer nicht mehr gebraucht wird. In der Übergangszeit fallen weniger Lastwechsel im HHKW an, wodurch sich die Effizienz erhöht und rund 8 % mehr Ertrag aus dem HHKW erwartet wird.

Mehr als die Hälfte des deutschen Energieverbrauchs wird für die Wärmeversorgung aufgewendet. Noch ist der Anteil der erneuerbaren Energien mit 14 Prozent in diesem Sektor relativ gering. Die regenerative Wärmeerzeugung in Kombination mit Wärmenetzen ist unverzichtbar für mehr Klimaschutz und das Gelingen der Energiewende. Wärmenetze ermöglichen es, erneuerbare Energien und Effizienztechnologien effizient und kostengünstig in die lokale Wärmeversorgung zu integrieren.

Digitale Pressemappe zur Pressefahrt "Wärmewende live erleben"