Logo

Webinar „Aufbau der technischen und marktwirtschaftlichen Strukturen eines Bioenergiedorfes mit dem Ziel einer 100-Prozent-Versorgung“

Das Webinar bietet Interessierten die Gelegenheit, mehr über die Strukturen eines Bioenergiedorfes im Ballungsraum Stuttgart zu erfahren. Am Beispiel der Bioenergiedörfer Hemmingen/ Schwieberdingen erhalten Sie durch den Impulsgeber Ulrich Ramsaier, Geschäftsführer, Naturenergie Glemstal Biogas GmbH & Co. KG, Einblicke, wie der Aufbau und die Einbindung in das örtliche Versorgungsnetz sowie die Marktinteraktion im Strom- und Wärmesektor erfolgreich umgesetzt werden kann. Sie haben die Möglichkeit live Fragen und Anregungen einzubringen.

Bioenergiedörfer versorgen die eigenen Kommunen mit einem Anteil von mindestens 50 Prozent des Energiebedarfs im Strom- und Wärmebereich mit regional erzeugter Bioenergie. Hierzu können alle erneuerbaren Energieträger zum Einsatz kommen und flexibel miteinander gekoppelt werden. Nicht nur die technische Steuerung bedarf einer engen Verknüpfung und Abstimmung, sondern auch die marktwirtschaftliche Regelung. So sind diverse Akteure, von Lieferanten aus dem land- und forstwirtschaftlichen Bereich, über die Kraftwerksbetreiber, die Energieversorgungsunternehmen, die Netzbetreiber und die Strom- und Wärmekunden auf der Abnahmeseite vertraglich zu sichern und miteinander zu vernetzen.


Im Webinar erfahren Sie mehr über den Aufbau der technischen und marktwirtschaftlichen Strukturen von Bioenergiedörfern: Welche erneuerbaren Energien können für eine Strom- und Wärmeversorgung miteinander gekoppelt werden und wer steuert diese, wie und durch wen können Netze gebaut und betrieben werden, wie funktioniert die marktwirtschaftliche Interaktion mit allen Beteiligten? Informieren Sie sich praxisnah und treten direkt in Kontakt mit den Expertinnen und Experten.


Download des Programms als PDF

Hier geht's zur Anmeldung

Für die Durchführung des Webevents nutzen wir GoToWebinar. Überprüfen Sie schon vor dem Ticketkauf Ihre Systemanforderungen, um Nutzungsprobleme mit GoToWebinar zu vermeiden.

Bei Rückfragen zum Webinar steht Ihnen gerne Sandra Majer, Projektmanagerin der Plattform EE BW, per E-Mail oder telefonisch (sandra.majer(at)erneuerbare-bw.de, 0711-7870-322) zur Verfügung.