Logo

Webseminar „Erneuerbare Wärmeversorgung mit tiefer Geothermie – Erfahrungen aus dem Raum München und Planungen und Visionen für Baden-Württemberg“

In diesem Web-Seminar wenden wir uns wieder der Wärmewende zu und beleuchten, welchen Beitrag die tiefe Geothermie dazu leisten kann. Die beiden Referenten, Helmut Mangold, Geschäftsführer der Innovative Energie Pullach, und Lutz Stahl, Geschäftsführer der Deutschen ErdWärme, kommen aus der unternehmerischen Praxis. Sie werden ihre Erfahrungen mit der Planung beziehungsweise dem Betrieb von Anlagen der tiefen Geothermie und von Wärmenetzen teilen und dabei das Potenzial wie auch die derzeitigen Herausforderungen aufzeigen. Sie haben die Möglichkeit live Fragen und Anregungen einzubringen.

Die Nutzung der tiefen Geothermie für die Strom- und Wärmeerzeugung ist gekoppelt an entsprechende geologische Bedingungen. In Baden-Württemberg finden sich diese entlang des Oberrheingrabens. Insbesondere um Karlsruhe und Mannheim trifft dieses Potenzial auf eine hohe Wärmenachfrage. Bislang wird die tiefe Geothermie in Baden-Württemberg noch nicht in größerem Maßstab genutzt, fortgeschrittene Projektplanungen gibt es bereits.

In Bayern sieht das Bild anders aus. In Pullach südlich von München wird seit 15 Jahren durch tiefe Geothermie mittlerweile die Hälfte der Wärmeversorgung sichergestellt. Eine Erweiterung der Kapazität ist geplant – denn die Innovative Energie Pullach will gemeinsam mit anderen Stadtwerken ihre Wärmenetze verbinden und erweitern. Damit soll künftig verstärkt Wärme aus tiefer Geothermie nach München geliefert werden. Das geothermische Potenzialgebiet im südlichen Umland von München wird so mit dem hohen Bedarf im städtischen Ballungsraum verbunden. Ein Modell auch für Baden!

Download des Programms als PDF

Hier geht's zur Anmeldung

Für die Durchführung des Webevents nutzen wir GoToWebinar. Überprüfen Sie schon vor dem Ticketkauf Ihre Systemanforderungen, um Nutzungsprobleme mit GoToWebinar zu vermeiden.

Bei Rückfragen zum Webinar steht Ihnen gerne Magdalena Magosch, Projektmanagerin der Plattform EE BW, per E-Mail oder telefonisch (magdalena.magosch@erneuerbare-bw.de, 0711-7870-323) zur Verfügung.