Webseminare im Rückblick

Thema: „Windenergie und Artenschutz – Vorschläge zur Konfliktvermeidung“

Datum: 18.11.2021

Bei der Flächensuche, dem Bau und dem Betrieb von Windenergieanlagen sind mitunter die Belange des Artenschutzes von zentraler Bedeutung. Gemäß der aktuellen Planungs- und Genehmigungspraxis kann es in der Abwägung zwischen Klima- und Artenschutzbelangen zu Konflikten kommen. Über verschiedene Lösungsansätze zur Konfliktvermeidung diskutierten Herr Dr. Frank Musiol, Fachgebiet Systemanalyse / Team Windenergie, Zentrum für Sonnenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und Herr Johannes Enssle, Vorsitzender, NABU (Naturschutzbund Deutschland) Landesverband Baden-Württemberg e.V. beim Webseminar am 18.11.2021 mit über 80 Teilnehmenden.

Thema: Vorstellung der Studie "Baden-Württemberg klimaneutral 2040. Erforderlicher Ausbau der erneuerbaren Energien"

Datum: 28.10.2021

Die Plattform EE BW veröffentlichte im Oktober 2021 eine Studie dazu, mit welchen Ausbaupfaden der erneuerbaren Energien das neue Klimaziel Baden-Württembergs – Klimaneutralität im Jahr 2040 – erreicht werden kann. In dieser Online-Veranstaltung stellt der Autor Dr. Joachim Nitsch die Studie und das darin enthaltene Szenario vor. Es folgt eine Gesprächsrunde mit den Landtagsabgeordneten Jutta Niemann (Bündnis 90/ Die Grünen) und Raimund Haser (CDU) sowie mit Jörg Dürr-Pucher, Vorstandsvorsitzender der Plattform EE BW. Diskutiert werden die politischen Ansätze auf Landesebene, mit denen der erforderliche Ausbau der erneuerbaren Energien unterstützt wird.

Thema: Großwärmepumpen — der nächste Schritt der Wärmewende?

Datum: 16.09.2021

Beim ersten Webseminar nach der Sommerpause ging es um die Einsatzmöglichkeiten von Großwärmepumpen (GWP). Vor rund 90 Interessierten stellten Dr. Jens Kühne und Dr. Heiko Huther von AGFW (Energieeffizienzverband für Wärme, Kälte und KWK) den Praxisleitfaden Großwärmepumpe (Download als PDF) sowie das durch das Bundeswirtschaftsministerium geförderte Reallabor Großwärmepumpen in Fernwärmenetzen vor. Mit GWP können bislang wenig genutzte Wärmequellen wie Abwasser, Kläranlagen oder Gewässer erschlossen werden und die erzeugte Wärme in bestehende oder neu zu errichtende Wärmenetze eingespeist werden.

 

Thema: Gesprächsreihe mit Kandidatinnen zur Bundestagswahl 2021

Zeitraum: 31.8. - 10.9.2021

Um Einblicke in die Visionen und konkreten Vorschläge der Parteien zu Klimaschutz und Energiewende zu bekommen, führten Vertreterinnen der Plattform EE BW Gespräche mit fünf Kandidatinnen aus Baden-Württemberg. Mit dabei waren Rita Schwarzelühr-Sutter (SPD), Bernd Riexinger (Die Linke), Andreas Jung (CDU), Dr. Sandra Detzer (Grüne) und Judith Skudelny (FDP) vor jeweils 25-40 Zuschauerinnen online.
Zur Dringlichkeit und dem Ziel der Klimaneutralität bekennen sich alle befragten Politikerinnen, in den Details der Ausgestaltung zeigten sich die Unterschiede, so wie in der Wahl der Instrumente (Emissionshandel, Solardachpflicht, …), der Relevanz der sozialen Gerechtigkeit und den Ansätzen zum Abbau von Hürden des EE-Ausbaus.  

Gesprächsreihe mit Kandidatinnen zur Bundestagswahl 2021

Thema: Die kleine Wasserkraft im Spannungsfeld zwischen Klimaschutz, Gewässerökologie und Wirtschaftlichkeit

Datum: 17.06.2021

Betreiberinnen der Kleinwasserkraft erzeugen erneuerbaren Strom, sind aber insbesondere bei Um- und Neubauten ihrer Anlagen mit ökologischen Anforderungen konfrontiert. Wie es gelingen kann, den ökologischen Zustand der Gewässer zu verbessern und zu erhalten, und dabei einen wirtschaftlichen Betrieb zu gewährleisten, das zeigen zwei Praxisbeispiele in unserem Webseminar. Frank Bürkle, Geschäftsführer E-Werk Stengle, berichtet darin über die ökologische Modernisierung seiner Wasserkraftanlage am Neckar. Albert Sepp, Geschäftsführer HydroShaft GmbH, schildert die Entwicklung und Realisierung des neuen Anlagentyps Schachtkraftwerk.

Thema: Erneuerbare im Verkehrssektor - Einblicke in die Nutzung von Biomethan als Kraftstoffalternative

Datum: 20.05.2021

Im Rahmen unserer Webseminarreihe stand am 20.05.2021 der Einsatz von Biomethan als erneuerbarer Kraftstoff im Fokus. John Cosmo Dwelle (Leiter Geschäftsfeldentwicklung, Nachhaltigkeit & Zertifizierung, Landwärme GmbH) informierte dabei über die Rahmenbedingungen bei der Herstellung, Verteilung und Anwendung von Biomethan im Mobilitätssektor. Thomas Rupp (Leiter Technik, BRV Biologische Reststoff Verwertung GmbH) teilte seine Erfahrung in der Herstellung von Biomethan und dem Einsatz in seiner LKW-Flotte. Gemeinsam standen die Referenten den rund 70 Teilnehmenden für Fragen zur Verfügung. Das Webseminar fand in Kooperation mit dem Fachverband Biogas e. V. statt.

Thema: Erfolgreiche Ansätze für die Dekarbonisierung bestehender Wärmenetze

Datum: 15.04.2021

Bestehende und bislang fossil betriebene Fernwärmenetze auszubauen und dabei steigende EE-Anteilen sicherzustellen, ist gar nicht so einfach. Wie es gehen kann, zeigten uns in diesem Webseminar Referenten der Stadtwerke Tübingen und des Umweltamtes Graz. Neben den gewählten technischen Lösungen widmeten wir uns auch der Frage, wie ein solcher Transformationsprozess unter Beteiligung vieler verschiedener Akteure gestaltet werden kann. Das Webseminar fand in Kooperation mit dem EU-Projekt RES-DHC statt, an dem auch die Plattform EE BW beteiligt ist.

Thema: Smart-Meter Rollout - kommunikative und praktische Herausforderungen

Datum: 18.03.2021

Die Digitalisierung ist auch für die Energiewirtschaft eine große Chance. Denn die intelligente Steuerung von Energieerzeugung und –verbrauch ist ein wichtiger Faktor für das Gelingen der Energiewende. Damit intelligente Messsysteme eine höhere Akzeptanz erhalten, braucht es vor allen Dingen eine bessere Kommunikation der Mehrwerte, die der Smart Meter bietet. Wie das gelingen kann, war Thema unseres Webseminars mit Experten der MVV AG und unseres Mitglieds Smart Grid Plattform BW.

Thema: Netze und Infrastruktur für die Energiewende

Datum: 18.02.2021

Der Ausbau der Erneuerbaren Energien verändert die Anforderungen an die Stromnetzinfrastruktur auf der Verteilnetzebene massiv. Wie sich die Netzbetreiber darauf einstellen, welche smarten Lösungen und welche Geschäftsmodelle sich daraus ergeben können wurde im Webseminar anhand des beispielhaften „Netzlabors mit Feldtest“ FlexQgrid der Netzte BW anschaulich verdeutlicht. Im Fokus stand zudem die Frage, ob und mit welchem Aufwand Speicher den Netzausbau vermeiden können, was im Projekt NEOS untersucht worden war.

Podium zur Landtagswahl

Datum: 8.02.2021

Welche energie- und klimapolitischen Schwerpunkte die Grünen, CDU, SPD und FDP im neuen Landtag setzen wollen, darüber diskutierten wir mit ihren Vertretern auf unserem digitalen Podium. Die Fraktionsvorsitzenden Andreas Schwarz (Grüne) und Andreas Stoch (SPD) sowie Raimund Haser, für die CDU im Ausschuss für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, und der energiepolitische Sprecher der FDP, Daniel Karrais, waren unsere Gäste. Die Perspektive der Erneuerbaren-Branche brachte Katharina Klein als Vorstandsmitglied der Plattform EE BW ein.

Thema: Tiefe Geothermie am Oberrhein

Datum: 26.01.2021

Diese Informationsveranstaltung zur tiefen Geothermie richtete sich an ein breites öffentliches Publikum. Mit dabei waren Referenten des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und der in diesem Bereich aktiven Unternehmen MVV, Deutsche ErdWärme und EnBW sowie von Fridays for Future Heidelberg. Sie beleuchteten die Funktionsweise der tiefen Geothermie, ihre Potenziale in Baden-Württemberg und die Chancen und Herausforderungen bei ihrer Nutzung und stellten sich auch kritischen Fragen der über 230 Teilnehmerinnen.

Thema: Die Zukunft der Holzenergie als tragende Säule der Energiewende

Datum: 21.01.2021

Welche Rolle die Holzenergie in der klimafreundlichen Wärmeversorgung heute und künftig spielt, darüber sprachen wir mit Konrad Raab (Plattform EE BW), Frank Scholl (Holzenergie-Fachverband BW, STEAG New Energies GmbH) und Hans Sanzenbacher (POLYTECHNIK Deutschland GmbH). Das Webseminar bietet Ihnen eine Übersicht über den derzeitigen Einsatz und über die Verfügbarkeit von Alt- und Frischholz in unserer Region und wirft einen praktischen Blick in Planung, Bau und Betrieb eines kommunalen Holzheizwerks. 

X

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen AkzeptierenImpressumDatenschutz